Ein Hallo an jeden, der hier vorbeischaut. Jeder ist hier willkommen und kann sich hier durch die Seiten wühlen.

 

Meine Seiten mit meinen Lieblingsbücher sind auf dem aktuellen Stand, werden aber sicher, wenn mir ein Buch gefällt, entsprechend erweitert.

 

Die Fotogalerie, sowie ein Reisebericht mit Fotos, von der Wanderung im Sarek- und Storjasjöfallet-Nationalpark (2015) sind fertig.

 

Die Fotogalerie, sowie der Reisebericht mit Fotos, von der Wanderung Katterat, über einen kleinen Umweg durch das Fjäll, nach Abikso (2014), sind fertig.

 

Die Fotogalerie, sowie ein Reisebericht mit Fotos, von der Wanderung im Sarek (2013) sind fertig.

 

Die Fotogalerie, sowie ein Reisebericht mit Fotos, von einer Wanderung von Enafors über die Snasahögarna, Sylarna, Helags, Storulvån, Blåhammaren, Storlien (2012) sind fertig.

 

Die Fotogarlerie, sowie ein Reisebericht mit Bildern, von meiner Wanderung in Schweden, um das Sylarnamassiv herum (2011) sind fertig.

 

Die Fotogalerie, sowie ein Reisebericht, mit Bildern, von einer Wanderung auf dem Padjelantaleden, von Ritsem, über Kvikkjokk nach Saltoluokta (2010) ist fertig.

 

Und einige Berichte, oder auch nur Fotogalerien, von Wanderungen früherer Jahre sind auch hier vorhanden.

 

Mit der Zeit werde ich mich, zeitmäßig betrachtet, immer weiter nach vorne kämpfen. Von  dem Jahr 2010, bis hin zu 1976. Aber das dürfte noch etwas dauern, bis ich hier am Anfang meiner Wandertätigkeit angelangt bin.

 

Zu der Übersicht über die einzelne Wanderberichte

 

Heute bedauer ich es auch, dass wir des Öfteren, wenn wir mit  mehreren Leuten unterwegs waren, mit nur einer Kamera los gelaufen sind. Tja - heute haben wir keinen Kontakt mehr - und ich keine Fotos. Auch scheinen einige Kästen mit Reisefotos, bei irgendwelchen Umzügen, verloren gegangen zu sein. Zumindest finde ich sie nicht mehr. Aber es sind noch genug Reisedokumente da. Obwohl, ich weiß genau, dass ich einige gemachte Fotos sehr vermisse. Da hilft nur die, mit der Zeit verschwommene Erinnerung.

 

Des Weiteren ist hier eine Fotogalerie von Berthold Kogge zu sehen. Bilder der besonderen Art, als Schmuckstücke für jede Zimmerwand.

Wenn jemand ein Bild für sich oder als Geschenk kaufen möchte, kann er/sie dieses auf der Webseite 

Als reine Fotoabzüge auf einer Aluträgerplatte, oder als Print auf Leinwand, mit und ohne Rahmen.

 

 

In diesem Sinne

 

Christian Ernst

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melanie (Sonntag, 25 Mai 2014 16:45)

    Hallo lieber Ernst, danke fuer die vielen tolles Infos. Die Strecke Enafors Storlien finde ich von den Foto her super. Wie lange dauert so eine Tour und ist sie fuer Zweit Fjällwanderer geeignet? Ich suche eine Tour die ca 10 Tage dauert. Hast Du noch einen Tipp. Liebe Gruesse Melanie

  • #2

    Christian Ernst (Montag, 26 Mai 2014 11:27)

    Hallo Melanie
    Hier mal zwei Vorschläge

    Tag 1.
    Enafors aus dem Zug, bis zum letzten Bach bevor der Aufstieg zu den Snasahögarna beginnt, zelten.

    Tag 2.
    über die Snasahögarna bis irgendwo nörldich von Ulvåtjärn. Wenn man keine Lust mehr hat, nächsten Bach suchen.
    Tag 3.
    von Ulvåtjärn nach Sylarna. Den Sommerweg, zwischen dem Herrklumpen und Frunttimmersklumpen berghoch, Richtung Helags, Nach den Klumpen, unten wieder angekommen, gibt es einen schönen Bach, gleich hinter einem Schmelzwassersee.

    Tag 4. Wanderung bis Helags. Bei Helgas nach Norden, Richtung Gåsen abbiegen. Berg hoch, und wenn man oben war, beim Abstieg den nächsten schönen Bach suchen.

    Tag 5. Richtung Gåsen. Am Fluss Gåsen vom Weg abbiegen und dem Fluss (unmarkierter Weg, gut zu sehen, im Zweifel an dem Fluss halten), Richtung der kleinen Schutzhütte Gåsen. Kurz dahinter einen Bach suchen.

    Tag 6. Wanderung bis Storulvån. Wenn ihr da nicht übernachten wollt, kann man einen Kilometer vorher, hinter der Hängebrücke (Foto) über dem großen Fluss zelten.

    Seit ihr langsamer gewesen, und es war nicht erst Tag 6, an dem ihr in Storulvån angekommen seit, könnt ihr dort Schluss machen. Es geht von dort eine Strasse nach Handöl. Dort ist ein Bahnhof.

    Ansonsten
    Tag 7.
    Storulvån über Ulvåtjärn und von dort weiter Richtung Blahammaren. Irgendwo vor Blahammaren zelten.
    Tag 8. von dort bis zum Fluss Enan, bei der Brücke ( auf meinen Fotos ist dort ein Unterstand), zelten.

    Tag 9. Storlien. Bahnhof. (Übernachtungsmöglichkeit ist auf den Fotos abgebildet.

    Tag 10. zwischendurch mal einen Tag Pause machen, um vielleicht auf einen Berg klettern. Eventuell Helags


    Oder von Storlien - Alternativvorschlag

    Tag 1. vom Zug (ihr müsst fast ganz durch Storlien durch, bevor der Weg abbiegt) bis zum Fluss Enan

    Tag 2. vom Enan bis hinter Blåhammaren

    Tag 3 bis hinter Sylarna

    Tag 4 bis hinter Helags.

    Tag 5 bis Gåsen

    Tag 6 bis Storulvån

    Tag 7 åber Ulvåtjärn dann weiter nach Norden, entweder Richtung Rundhögen, dort am Enan übernachten und am Tag 8 nach Storlien – oder über die Snasahögarna und Tag 8 nach Enafors (Bahnhof).

    Tag 9+10 irgendwo unterwegs Tageswanderung auf einen Berg, ohne Zelt.

    Man kann auch die Wanderung von Helags aus, ein bis zwei Tage ausweiten, in dem man von Helags (Nordost) über Vålåstugarna und von dort dann, Richtung Westen, nach Gåsen geht.

    Man hat auf dieser Wanderung, wenn man vorher plant, durchaus mehrere Möglichkeiten, um die Tour dann vor Ort zu verlängern oder zu verkürzen.

    Ich war alleine unterwegs. Zu zweit ist sie auch super geeignet. Man spart sogar an Gepäck, pro Person, da nicht alles doppelt mitgenommen werden muss.